Wichtige Tipps rund um die Bewerbung
Onlinebewerbung & Bewerbung per Post
Was ist zu beachten bei einer Onlinebewerbung und der Bewerbung per Post?
Nach dem erfolgreichen Erstellen des Bewerbungsschreibens und dem Lebenslauf stellt sich die Frage, wie der zukünftige Arbeitgeber deine Bewerbung erhalten soll. Heutzutage liest man oft "Bewerbung bitte per Mail". Immer häufiger ist eine Onlinebewerbung bei großen Unternehmen gefragt. Die klassische Bewerbung per Post stirbt regelrecht aus, obwohl eine Bewerbung auf Papier einen persönlicheren Charakter hat. Nur bei kleineren und mittelständischen Betrieben ist eine Bewerbung per Post noch öfters gewünscht.

Achte somit besonders darauf, wie dein Arbeitgeber deine Bewerbung bekommen möchte!
Weitere Informationen
Tipps für die Onlinebewerbung
Bei einer Onlinebewerbung müssen alle Dateien im richtigen Format sein. Achte darauf, dass zukünftige Arbeitgeber deine Bewerbung per Mail auch öffnen können. Nutze gängige Dateitypen, wie beispielsweise eine PDF Datei. Hier gibt es schon verschiedene Programme zum downloaden, die deine Dateien zu einer PDF Datei konvertieren. Bei Schreibprogrammen, die du auf deinen Rechner verwendest, kann nicht davon ausgegangen werden, dass dein zukünftiger Arbeitgeber diese auch öffnen kann und dasselbe Programm wie du hat. Wenn die Datei nicht kompatibel ist, kann sich das Layout verschieben, beispielsweise steht dein Nachname beim Lebenslauf dann plötzlich unter Geburtsdatum.

Deshalb gilt: Bei einer Onlinebewerbung bedarf es genauso viel Aufwand und Genauigkeit, wie bei der klassischen Bewerbung per Post.

Dein Ansprechpartner möchte in der E - Mail nicht von deiner Masse an Dateien erschlagen werden. Es ist unübersichtlich, wenn du als Anhang in der E – Mail einmal eine Datei für deinen Lebenslauf hast und dann noch eine für deine Zeugnisse und gegebenenfalls Praktikabescheinigungen. Besser ist es, eine PDF Datei aus mehreren Dateien zu erstellen. Dadurch hat dein Arbeitgeber deine vollständigen Unterlagen übersichtlich in einer Datei.
Achte zusätzlich auf das Datenvolumen der zusammengefügten PDF Datei. Meistens wird dein Arbeitgeber angeben, dass die Datei nur eine maximale Dateigröße haben darf. Die häufigste, maximale Dateigröße beträgt hier 3 MB. Bei zu großen Dateien wird der Posteingang von deinem Arbeitgeber blockiert oder du kannst deine E – Mail nicht versenden, da der Anhang zu groß ist. Benenne deinen Anhang sinnvoll, damit dein Arbeitgeber auch diesen sofort zuordnen kann. Bezeichnungen wie ”Anhang“ sind zwecklos, lieber Benennungen wie zum Beispiel ”Bewerbungsunterlagen, Vorname Nachname“.

Adressiere deine E – Mail an die E – Mail Adresse deines Ansprechpartners! Wenn du die E – Mail Adresse nicht weißt, rufe im Betrieb an und frage nach. Bewerbungen per E – Mail werden nicht an ”info@..“ gesendet, es sei denn das ist eindeutig gefordert.

In dem Feld ”Betreff“ schreibst du nicht einfach nur ”Bewerbung“. Dein Arbeitgeber soll auf dem ersten Blick deine Bewerbung zuordnen können. Deswegen erwähnst du auch hier deine angestrebte Ausbildung. Im E – Mail Textfeld findet dein Bewerbungsschreiben Platz. Zusätzlich dazu, versendest du dein Bewerbungsschreiben auch als Anhang.

zurück